jdownloader logo

Jdownloader fernsteuern mit App (Remote Control per App)

JDownloader per App fernsteuern

Das Downloadprogramm JDownloader erfreut sich großer Beliebtheit bei Downloadern. Besonders gut funktioniert es natürlich mit Premium Accounts bei den einschlägigen Filehostern. Aber was tuen wenn ich mein JDowloader von meiner Couch aus fernsteuern will? Alles kein Problem! So kann man den JDownloader mit jedem internetfähigen Gerät, als auch dem Smartphone oder Tablet fernsteuern.

Jdownloader von der Couch per App fernsteuern

Um Jdownloader fernzusteuern müsst Ihr also nicht am PC sitzen. Welche Einstellung für eine Remote Control des jDownloaders vorgenommen werden muss werde ich in diesem Blogbeitrag genau beleuchten. So könnt ihr euer Smartphone als Fernsteuerung für den jDownloader komfortabel benutzen.

Jdownloader fernsteuern ohne App

Den Jdownloader über das Web Interface fernsteuern.

Dabei brauch man gar keine App um jDownloader fernzusteuern. Mit MyJDownloader ist bereits ein WebInterface integriert, das alle Funktionen bietet um JDownloader fernzusteuern. Dazu wechselt ihr im JDownloader (vorher müsst ihr euch das Programm JDownloader installieren) auf den Tab MyJDownloader. Unter diesem Tab findet man den Link zur gleichnamigen Website. Auf dieser Website müsste ihr euch für einen kostenlosen Account registrieren. Das Ganze ist nicht schwer und tut auch nicht weh.

Habt Ihr euch angemeldet müsst ihr nur noch unter dem Tab MyJDownloader euren Benutzernamen und euer Passwort eingeben, das ihr von der Registrierung bei MyJDownloader natürlich schon parat habt. Ihr habt eure Installation vom JDownloader mit eurem MyJDownloader Account verbunden.

JDownloader mit WebInterface fernsteuern

Auf der Website MyJDownloader verbindet ihr jetzt wiederum das Webinterface mit der Installation des JDownloaders. Dies geschieht über den Button rechts oben im Interface der Website. Jetzt nur noch auf Refresh klicken und voila!

Jetzt könnt ihr euren JDownloader über die Website fernsteuern. Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass euer Rechner eingeschaltet ist und das Programm JDownloader gestartet ist.

jdownloader-remote

Aber was genau kann man den nun alles fernsteuern? Natürlich könnt ihr über die Website eure Downloads überwachen, aber es ist noch mehr möglich: Downloads lassen sich pausieren, stoppen, deaktivieren, löschen und neu sortieren. Aber Ihr könnt auch neue Links hinzufügen.

Der Clou ist, dass ihr euch nicht mal im gleichen Netzwerk wie der Rechner, auf dem JDownloader installiert ist, befinden müsst. Das bedeutet, ihr könnt euren JDownloader auch von unterwegs aus steuern und überwachen. JDownloader lässt sich somit von jedem internetfähigen Gerät aus fernsteuern und kontrollieren. Selbst von unterwegs.

Zusätzlich zur Website gibt es allerdings auch ein Plugin für Chrome und Firefox. Damit kann man ständig das verbundene Gerät überwachen aber auch während dem surfen Links hinzufügen. Hammer!

jdownloader-app

JDownloader App

Auch auf dem Smartphone kann man die MyJDownloader Website verwenden. Allerdings greift man hier gleich auf die Jdownloader Apps für Android, iOS und Windows Phone zurück. Die Vorgehensweise bei der JDownloader App ist die gleiche wie beim WebInterface: Einfach Accountdaten eingeben und ab geht die Post. In der JDownloader App stehen auch noch andere, interessante Funktionen zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte mit diesem kleinen Artikel helfen und das downloaden von der Couch macht jetzt noch mehr Spaß.

 

keep2share erfahrungen

keep2share Erfahrungen

Keep2share Erfahrungen

Meine Erfahrungen mit Keep2share sind durchweg positiv. Der Filehoster Keep2Share ist vielleicht nicht der bekannteste Filehoster. Allerdings hält er sich schon sehr lange am Markt. Vielleicht macht das den OCH so interessant. Aber auch die flexiblen Tarifmodelle von Keep2share machen den Anbieter für Download-Junkies interessant.

Jetzt anmelden!

Keep2share Erfahrungen – Laufzeiten

Die Laufzeiten bei letitbit.net gehen von 3 Tagen für 4,95 Dollar bis zum Lebenszeit Account für 129,95 Dollar. Der 30-Tages Account schlägt mit 12,95 Euro in euer Portemonaie ein. Damit ist keep2share vielleicht nicht der günstigste Anbieter – dennoch hinterlassen die Website und auch meine Erfahrungen einen soliden Eindruck. Anbei sieht man nochmal die Premium Accounts:

keep2share

keep2share.cc Premium Erfahrungen

Mit keep2share durfte ich schon mehrmals Erfahrungen sammeln. Ich war noch nie enttäuscht von diesem Anbieter und habe auch noch nie irgendetwas erlebt, das an der Qualität des Filehosters zweifeln lässt. Die Verbindungsgeschwindigkeit war in 95% der Fälle immer am Maximum. Die Verfügbarkeit der Dateien war immer gegeben. Ich hatte das subjektive Gefühl, dass keep2share auch nicht besonders aufmerksam beim Löschen von Urheber-geschütztem Material ist.

keep2share Interface

Die Website von keep2share macht einen soliden Eindruck. Das Interface ist zwar nicht besonders reichhaltig – beinhaltet jedoch alle Funktionen, die man als Premium Nutzer braucht.

keep2share Zahlungsmöglichkeiten

  • SMS
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard)
  • SOFORT Überweisung / Online Banking
  • JCB
  • Unionpay
  • CashU
  • Webmoney
  • Bitcoin

Leider bietet der Filehoster keep2share keine Bezahlung über Telefon oder SMS. Dennoch gibt es einige oben aufgeführte Bezahlmethoden. Das sollte für jeden was dabei sein.

Keep2Share – Da gibbet nix zu meckern!

Jetzt anmelden!